Folgende Ergebnisse wurden letztes Wochenende erzielt:

FB FSG Aßlar/Stockhsn. - HSG Grünberg/Mücke 21 : 16 (HZ: 8:7)
MC MSG Burgs./Stockhsn. - TV Aßlar 30:23 (HZ: 14:11)

FSG mit Befreiungsschlag 21:16 (8:7)!

Nachdem man das letzte Mal am 30.11. Punkte für das eigene Konto verbuchen konnte, schaute man die letzten Spiele teilweise sehr deutlich in die Röhre. Im Tabellenkeller angekommen, war ein Weckruf nötig, bekommt man doch am Ende der Saison wegen fehlender Schiedsrichter auch noch zwei Punkte abgezogen. Der bis dato Tabellenzweite aus Grünberg sollte an diesem Samstag eine Überraschung erleben, versprach er sich doch gegen die FSG einen Selbstläufer.

Von der ersten Minute an spielten die Damen aus Asslar-Stockhausen konzentriert. Mit Spaß am Spiel fand man endlich wieder Mittel als Mannschaft in der Deckung zu agieren, sodass dem Gegner in den ersten 30 Minuten nur 7 Tore gelangen. Einen wichtigen Beitrag dazu lieferten auch die beiden heimischen Torfrauen, die sowohl im Spiel als auch bei den 7-Metern tolle Paraden zeigten.

Passierten im Durchgang 1 im eigenen Angriff noch einige wenige technische Fehler, so erzielte man in der zweiten Halbzeit noch 13 weitere schöne Treffer. Völlig verdient und zu keinem Zeitpunkt nachlassend, erkämpfte sich die FSG endlich wieder 2 ganz wichtige Punkte.

Diese Energie muss man nun mitnehmen, wenn es am 29.2. um 17:15h gegen den Tabellenersten in Kleenheim geht.

Tore FSG Aßlar/Stockhausen: Lauscher (10), Roth (4), Reder (3), Cramer (2), Hildebrand (2), Cichon, Siegel, Schmidt, Siegmund, Schnorr, Droß, Zirkel (Tor), Heller (Tor)

 

Aßlarer Handballer mit unnötiger Auswärtsniederlage im Spitzenspiel

Nach einem Spiel der vergebenen Chancen kassierte die Männermannschaft des TV 1908 Aßlar Handball am vergangenen Samstag eine 23:30 Aüswärtsniederlage beim direkten Konkurrenten aus Burgsolms/Stockhausen. Schon in der ansonsten ausgelichenen Anfangsphase der Partie fiel die mangelnde Chancenverwertung der Aßlarer Handballer an diesem Tage ins Auge. Aßlar agierte in der Deckung zunächst sicher, erspielte sich vorne sehr gute Tormöglichkeiten, die leider regelmäßig ausgelassen wurden. Dadurch brachte man den anfangs aufgrund der letzten Ergebnisse verunsichert wirkenden Gegner selbst ins Spiel. Bis zum 7:8 in der 21. Spielminute hatte Aßlar trotz der Fehlwürfe das Heft in der Hand. Selbst verunsichert häuften sich dann aber auch technische Fehler und Unkonzentriertheiten in der Abwehr. Zu oft waren die Lücken zwischen den Aßlarer Abwehrspielern einfach zu groß und ermöglichten dem Gegener nun auch leichte Tore. Folgerichtig stand zur Halbzeit ein 14:11 für die Gastgeber auf der Anzeigetafel.

Aßlar versuchte in der zweiten Hälfte mit neuem Schwung noch die Wende zu schaffen, konnte aber die eigenen Fehlerquellen nicht abstellen. Es gab genug Gelegenheiten den Ausgleich zu erzielen und den Druck auf die Heimmannschaft wieder zu erhöhen. Die äußerst schwache Torausbeute blieb aber das große Manko. Bis zur 50. Spielminute lag der Rückstand bei nur drei Toren, also noch genügend Zeit doch noch zurück zu schlagen. Leider häuften sich dann aber wieder die sogenannten leichten Fehler in der Abwehr und im Angriff, sodass die Gastgeber am Ende leichtes Spiel hatten und mit einem 30:23 als Sieger vom Platz gingen.

Aßlar ist trotz der Niederlage immer noch Tabellenerster, allerdings ist die Spitze wieder ganz eng zusammengerückt. Es bleibt also wieiter von Spieltag zu Spieltag spannend.

Für Aßlar spielten: Luca Hagedorn, Sascha Arndt und Manuel Reder im Tor, Steffen Arndt (5/1), Sven Becker, Henning Keiner (4/1), Steven Vogt, Niels Becker, Jan Förster (2), Carsten Theis, Yannik Schäfer (6/1), Cedric Mederich (2) und David Schäfer (4)

Folgende Spiele finden am 29.02. bzw. 01.03.2020 statt

Samstag, den 29.02.2020

FB HSG Kleenheim - FSG Aßlar/Stockhausen um 17:00 Uhr in Niederkleen

MC TSV Daubhausen - TV Aßlar um 19:30 Uhr in Ehringshausen

Sonntag, den 01.03.2020

WJB JSG Aßlar/Stockhausen - TSV Södel um 14:00 Uhr in Aßlar

Die nächsten Termine - Handball

Keine Termine

Handball Newsflash

Folgende Ergebnisse wurden die letzten beiden Wochenenden erzielt:

WJB TV Aßlar - TSV Södel 31 : 23 (HZ: 14 : 11 )
TV Aßlar - JSG Weilburg/Walddernbach 50 : 6 (HZ: 26 : 3 )
FB HSG Kleenheim - FSG Aßlar-Stockhausen 31 : 23 (HZ: 14 : 11 )
MC TSV Daubhausen - TV Aßlar 21 : 23 (HZ: 11 : 12 )
TV Aßlar - TV Wetzlar 30 : 21 (HZ: 14 : 10 ) Weiterlesen ...

Zufallsbilder Handball

Anerkannter Stützpunktverein

Der TV Aßlar ist Anerkannter Stützpunktverein
2014 & 2013 & 2012 &
2011 & 2010 & 2009

Wer ist online

Aktuell sind 908 Gäste online

Sportzentrum Aßlar mit Laguna Aßlar

Hinweis zur Verwendung von Cookies
Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies.
Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.