Am Freitag, den 22.04.2021 fand, nach erneuter Verschiebung, die Jahreshauptversammlung für die Geschäftsjahre 2020 und 2021 statt. Interessierte Vereinsmitglieder versammelten sich in der Gymnastikhalle im Vereinsheim, um den Berichten des Vorstandes zu folgen.

Zu Beginn wurden die besten Sportler des Vereins im Jahr 2020 und 2021, durch den Bürgermeister Christian Schwarz, geehrt. Trotz Pandemie konnten insgesamt 50 Ehrungen für sportliche Leistungen durchgeführt werden.

Wolfgang Pfeiffer fuhr mit dem Jahresrückblick fort. Pandemiebedingt fiel lange Zeit das Training sowie viele Wettkämpfe, Spiele und Veranstaltungen aus. Dies betraf die Turniere für Handballer und Prellballer, die Meisterschaften für die Leichtathleten, Turner und Tischtennisspieler. Auch der Betrieb des Sportstudios in der Bornstraße musste kurz nach Wiedereröffnung erneut eingestellt werden.

Der Besuch des Vereins bei seinen Partnern von der ASSA Saint-Ambroix fiel ebenso aus.

Wie lange die Beeinträchtigungen gedauert haben, wissen wir nun über 2 Jahre später. Mithin dauern sie auch im Jahr 2022 noch an.

„Wir sind mittlerweile im April 2022 angekommen und noch immer sind die Auswirkungen der Pandemie zu spüren. Noch immer finden viele Sportwettkämpfe nicht oder nur eingeschränkt statt. An den durchgeführten Ehrungen konnte man erkennen, wie eingeschränkt doch die Wettkämpfe der letzten beiden Jahre stattgefunden haben. Nichtsdestotrotz war der TVA in den durchgeführten sportlichen Events durchaus erfolgreich und ist es auch heute noch.“

Allerdings wurden auch Alternativen gefunden. So fanden Trainings der verschiedenen Abteilungen online oder draußen statt. Vorstandssitzungen wurden ebenso online durchgeführt, da die Arbeit im Verein nicht weniger wurde, sondern anders.

Wolfgang Pfeiffer dankte allen Funktionären, die das Vereinsleben aufrechterhielten. Vom Übungsleiter, zur Abteilungsleitung, Funktionären im Hintergrund oder dem Vorstand.

Corinna Lichert knüpfte mit erfreulichen Nachrichten der letzten zwei Jahre an. So konnte der Verein an einigen Gewinnspielen teilnehmen und sich so die Vereinskasse etwas aufbessern. Ebenso gab es großartige Aktionen, bei denen neue Sportgeräte gewonnen werden konnten.

Ebenso hat der geschäftsführende Vorstand beschlossen, im Jahr 2021, die Beitragszahlungen für Neuanmeldungen für Kinder und Jugendliche zu pausieren. Seit dem Jahr 2020 ist der Verein unter dem Namen „tvasslar“ auf Instagram vertreten und dort gerade für die jüngere Generation präsent.

Das Wort wurde weiter gegeben an Kerstin Risch, Vorstand Finanzen. Sie dankte zuerst Pascale Fries, Hanna Bremer und Corinna Lichert für die Arbeit während der Pandemie. Sie haben sich jede Woche neu in die Regelungen und Vorgaben der Bundesregierung, Landesregierung und des Lahn-Dill-Kreises eingelesen und immer wieder aufs Neue Hygienekonzepte erstellt.

Des weiteren verkündete Kerstin Risch ihren Rücktritt nach ihrer jetzigen Amtszeit im Jahr 2024.

Zu den Finanzen, zeigte sich Kerstin zuversichtlich. Trotz Pandemie stehe der Verein sehr gut da. Die Mitgliederanzahl habe sich nicht großartig durch die Pandemie verringert. Die Kassenprüfer kontrollierten tags zuvor alle Belege und Ein- und Ausgaben. Sie stellten keine Unregelmäßigkeiten fest. Der Vorstand wurde entlastet.

Es folgten Satzungsänderungen und Informationen zur geänderten Geschäftsordnung.

Danach folgten die Wahlen des Gesamtvorstandes. Änderungen gab es in der Abteilung Kraftsport. Hier wurde Max Speier als Abteilungsleiter wiedergewählt und Andreas Kalimbach zu seinem Vertreter ernannt. In der Abteilung Leichtathletik wurde Manfred Kloß wiederernannt. Sein Vertreter bleibt unbenannt. In der Abteilung Tischtennis änderte sich ebenfalls der Vertreter der Abteilungsleitung. Hier übernahm Edwin Benner das Amt von Udo Lang. Alle anderen Ämter blieben wie zuvor besetzt.

Als nächsten Punkt wurden neue Ehrenmitglieder ernannt. Hier wurden Doris Frech, Frank Mederich und Erwin Rußmann vorgeschlagen und zum Ehrenmitglied gewählt.

Beim Thema Verschiedenes hatte sich einiges angesammelt. So informierte Corinna Licher über die Aktion „Scheine für Vereine“ des Rewe-Center ab dem 25.04.2022. Ebenso sollen Geflüchtete der Ukraine in diesem Jahr beitragsfrei im Verein trainieren können. Auch die Küche des Vereinsheims soll renoviert werden. Hierzu werden Firmen und Helfer gesucht. Zudem ist der Verein weiterhin auf der Suche nach einem Datenschutzbeauftragten. Interessierte können sich gerne beim geschäftsführenden Vorstand melden.


Folgende Termine stehen für das Jahr 2022 an:

  • 23.04.2022 Lauftrefferöffnung
  • 01.05.2022 – 31.10.2022 Aktion „Fit für Aßlar“
  • 26.05.2022 Mai-Frühschoppen
  • 03.07.2022 Sportabzeichentag
  • 28.08.2022 Teilnahme am Aßlarer Kirmesumzug
  • 06.11.2022 Tag der Begegnung
  • 03.12.2022 – 04.12.2022 Teilnahme am Aßlarer Weihnachtsmarkt
  • 27.01.2023 Jahreshauptversammlung für das Geschäftsjahr



2022 05 01 JHV Geehrte Sportler

Die nächsten Termine

Mi
25
Mai 22
- Montag, 31. Oktober 2022
Fit für Aßlar

Do
26
Mai 22

Maifrühschoppen

So
3
Jul 22
11:00 -
Sportabzeichentag

So
28
Aug 22

Teilnahme am Aßlarer Kirmesumzug

So
6
Nov 22

Tag der Begegnung

Zufallsbilder

Es sind keine Bilder in der Galerie vorhanden, die angezeigt werden können.
6
Abteilungen
1241
Mitglieder (Stand 01.01.2022)
114
Jahre TVA
53
Angebote/Kurse

Anerkannter Stützpunktverein

Der TV Aßlar ist Anerkannter Stützpunktverein
2014 & 2013 & 2012 &
2011 & 2010 & 2009

Sportzentrum Aßlar mit Laguna Aßlar

Hinweis zur Verwendung von Cookies
Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies.
Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.