TV 1908 Aßlar e.V. richtete Treffen der mittelhessischen Stützpunktvereine aus

Gastgeber des Treffens der mittelhessischen Vereine, die Stützpunktvereine im Programm „Integration durch Sport“ (IdS) der Sportjugend Hessen sind, war der Turnverein 1908 Aßlar e.V. in seinem Vereinsheim.


Der TV Aßlar gehört bereits seit 2008 dazu, der TV Hermannstein, die TSG Niedergirmes und der TV Oberndorf konnten erstmals einen Förderbescheid entgegen nehmen. Erstmals wurde den Vereinen auch eine Stützpunktplakette für ihre Vereinsanlage überreicht.


Landeskoordinator Frank Eser und die Regionalverantwortliche Brigitte Hermann hießen die Vereinsvertreter aus den Landkreisen Lahn-Dill, Gießen und Marburg-Biedenkopf willkommen, die ihren Verein und seine IdS-Projekte kurz vorstellten, die beispielsweise von Zumba, über den Vorschulbereich, bis hin zur Gymnastik reichen.


Grußworte übermittelten der Stadtverordnetenvorsteher der Stadt Aßlar, Bernhard Völkel, und die Vorsitzende des Sportkreises 13 Wetzlar, Gudrun Felkl.


„Man kann bei der Vielfalt der Arbeit, die sich hier präsentiert hat, nicht einfach ein Projekt überstülpen – das muss man ausprobieren, entwickeln und die gemachten Erfahrung austauschen“ so Hermann.


Dass nicht immer kulturelle Unterschiede der Grund für Kontroversen sind, konnten alle Anwesenden nur unterstreichen. Frank Eser unterstrich, dass man lernen muss, mit Konflikten und Problemen umzugehen. Den Menschen klare Grenzen aufzeigen und für das Miteinander sensibilisieren. Die Devise lautet sich gegenseitig respektieren, konstruktiv zusammenarbeiten, offensiv miteinander umgehen und nicht verbiegen.


Von den Tagungsteilnehmern wurde angeregtsich zu einem Erfahrungsaustausch zu treffen. Aus den Händen von Frank Eser und Brigitte Hermann nahmen die heimischen Vorsitzenden die Bewilligungsbescheide und das Stützpunktschild freudig entgegen. In der Begründung für die Zuwendung heißt es, dass der Verein für sein Engagement in der Integrationsarbeit des vergangenen Jahres sich als Stützpunktverein in besonderem Maße verdient gemacht hat. Die Fördermittel betragen zwischen 800 und 2000 Euro und sind individuell der Größenordnung des Projektes angepasst.


Förderbescheide erhielten der TV 1908 Aßlar, der TV Jahn 1909 Hermannstein, die TSG Niedergirmes, der TV Oberndorf, der TV Dillenburg, der TV Sinn, Fun Tastic Sports Wetzlar, der SV Hermannstein, die TSG Blau-Gold Gießen, der TV Lich, die Eintracht Stadt Allendorf, der SV Staufenberg, die TSG Marburg-Ockershausen, der TTV Marburg-Richtsberg, der FC Neustadt und der FC Weiltal.

EhrungStuetzpunktverein

Frank Eser (l.), Eberhard Göbel (TV Dillenburg; 7.v.l), Günter Barnusch (TSG Niedergirmes; 8.v.l.), sowie (v.r.) Aßlars Stadtverordnetenvorsteher Bernhard Völkel, TVA Vorstandsvorsitzender Bruno Muskat, Brigitte Hermann, Gudrun Felkl (Sportkreis 13) und Roland Samsel (TV Hermannstein; 7. v.r.) und weiteren Vertretern der Stützpunktvereine bei der Übergabe der Bewilligungsbescheide und den Stützpunktplaketten. (Foto: Heike Pöllmitz)

 


„Integration durch Sport“ – Stützpunktvereinstreffen 2012 in Aßlar

Der Turnverein 1908 Aßlar e.V. ist Veranstalter des mittelhessischen Treffen der „IdS“ - Stützpunktvereine der Sportjugend Hessen. Die Tagung findet am Mittwoch, den 16. Mai 2012, ab 18.00 Uhr in der Gymnastikhalle des TV Aßlar im Sportzentrum Aßlar, Europastraße, 35614 Aßlar, statt.

Nach Begrüßung und Grußworten werden sich die Stützpunktvereine vorstellen und ihre Projekte kurz präsentieren. Herr Norbert Kern wird über Neues aus der Region sowie von der Landes- und Bundesebene und vom Bundesamt für Migration und Flüchtlinge (BAMF) berichten.

Anschließend folgen die symbolische Übergabe der Fördermittel 2011 sowie die Übergabe der Stützpunktvereinsplaketten an die Vereinsvertreter.


 „Integration durch Sport“ wird beim TV 1908 Aßlar gelebt

Der Turnverein 1908 Aßlar e.V. ist seit dem Jahr 2008 an dem Projekt „Integration durch Sport“ beteiligt. Es sollen Menschen aller Altersklassen mit Migrationshintergrund bei der Integration unterstützt werden.


Zehn Frauen haben sich eineinhalb Jahre lang regelmäßig zur Gymnastik mit Übungsleiterin Ulrike Kötz in der Gymnastikhalle des TV 1908 Aßlar getroffen und Spaß am Sport gefunden.
Diese tägliche gesellschaftliche Herausforderung ist auch in Aßlar aufgegriffen worden, wo von diesem Hintergrund Turnverein Aßlar, Stadt Aßlar und die Sportjugend Hessen eng zusammen arbeiten.


Solche niedrigschwelligen Angebote werden gemacht, um die Menschen aller Altersstufen, verschiedener Herkunft, Religion und unterschiedlichem Status im Sport zusammen zu bringen und eine stabile Basis für ein vorurteilfreies, von Toleranz und Akzeptanz getragenes, faires Miteinander zu schaffen, sagte die Regionalverantwortliche der Sportjugend Hessen, Brigitte Hermann. Wir laden sie alle gerne zu uns in den Turnverein Aßlar ein, wo sie ein abwechslungsreiches Sportangebot finden, so Vorstandsvorsitzender Bruno Muskat. Der TV 1908 Aßlar ist einer der sechzehn Stützpunktvereine für Integration in Mittelhessen. Bürgermeister Roland Esch dankte allen, die sich hier engagieren und kleine, praktische Schritte der Integration möglich machen. Macht es euch leicht und geht euch erst einmal gemeinsam umschauen, probiert Verschiedenes aus und gebt vor allem den „Spaß an der Bewegung“ den ihr hier gefunden habt an andere weiter, so Frauke Kühn vom Nachbarschaftsbüro der Ziegelei.

Kurs Ziegelei 2012

von links: TVA Vorstandsvorsitzender Bruno Muskat, Abt.-Leiterin Turnen Edith Muskat, Bürgermeister Roland Esch und Ulrike Kötz, sowie von rechts Frauke Kühn und die Regionalverantwortliche Brigitte Hermann mit den Migrantinnen, die alle weiterhin Sport im TV 1908 Aßlar treiben wollen (Foto: Pöllmitz)

Die nächsten Termine

Sa
15
Jun 24
- Donnerstag, 31. Oktober 2024
Sportabzeichenaktion „Fit für Aßlar“

So
25
Aug 24

Teilnahme am Aßlarer Kirmesumzug

So
3
Nov 24

Tag der Begegnung

Sa
30
Nov 24
- Sonntag, 01. Dezember 2024
Teilnahme am Aßlarer Weihnachtsmarkt

Fr
31
Jan 25

Jahreshauptversammlung für das Geschäftsjahr 2024

Zufallsbilder

Hinweis zur Verwendung von Cookies
Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies.
Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.